Herzlich Willkommen
bei den Pfadfindern Bad Orb

Neuigkeiten

21. September 2017
ANMELDUNG für das Herbstlager 2017 in Röderhaid

Es war einmal, in einem tiefen, dunklen Wald ...


Hexen und Zauberer,
Prinzessinnen und edle Helden,
Böse Kobolde und gefährliche Wölfe,
verzauberte Tiere und Monster

kurz:

Eine Menge Spaß und Abenteuer erwarten Euch bei unserem Hauslager. Helft uns im Kampf gegen die Bösen Fabelwesen! Es liegt ganz alleine an Euch, wer am Ende gewinnt.
Hier findet ihr die Anmeldung.

10. Juli 2017
Hobbits unterwegs im Brexbachtal
Unser Sommerlager 2017
Stacks Image 25058
Tolkins Fantasiewelt „Der Herr der Ringe“ lag vergangene Woche in den Wäldern rund um den Pfadfinderzeltplatz Brexbachtal bei Koblenz. Dorthin verschlug es 58 mutige Bad Orber Pfadfinder, die ihre Betten für eine Woche gegen Isomatte, Schlafsack und echte Zeltlagerromantik tauschten. Aufgeteilt in Elben, Menschen des Nordens und Westens, Zwerge und Zauberer kämpften wir gemeinsam um einen Ring, mit dessen Vernichtung die böse Macht in Gestalt des dunklen Herrschers Sauron untergeht. Neben dem großen Geländespiel kamen auch diverse Ausflüge in die Umgebung nicht zu kurz. Donnerstags besuchten wir das örtliche Schwimmbad, zum Stufentag wanderten die Jungpfadfinder auf die Burg Sayn und die Wölflinge enterten den Kletterwald. Da der Lagerplatz direkt am Brexbach gelegen ist, baute die Pfadfinderstufe eine Brücke, damit trockenen Fußes der Bach überquert werden konnte. In den Workshops wurden Wasserraketen abgeschossen und Schwerter gegen die Orks gezimmert. Zwei besondere Highlights fanden gegen Ende des Lagers statt: die "Lagertaufe" unserer neuen Leiterrundenmitglieder Steffen, Julia und Alexandra, mit der die drei Jugendlichen feierlich im Stamm aufgenommen wurden und der Pfadfindertag, der entsprechend den Vorstellungen unseres Pfadfindergründers Baden-Powells abgehalten wurde. Besonders Zwieback und Kakao kamen super gut an, abends durfte natürlich auch der Lagergottesdienst mit unserem neu gewähltem Stammeskurat André nicht fehlen.
Alles in allem hatten wir eine tolle Zeit fernab des Alltags und jeglicher Kontakt zur Außenwelt, dem Funkloch im Brexbachtal sei Dank :)

Schaut euch
hier die Bilder aus unserem Lager an.
18. Juni 2017
Jungpfadfinder-Abschlussaktion 2017 im Fort Fun
Stacks Image 25051
Mittlerweile schon fast traditionell verabschieden sich die Jungpfadfinder mit einer Wochenendaktionen von den Kandidaten, die nach den Sommerferien ab 13 Jahren in die Pfadfinderstufe wechseln. Nach einem Fahrradhike 2015 und einer Kanutour im letzten Jahr ging es für die Truppe über Fronleichnam in den Freizeitpark Fort Fun ins Sauerland. Neben den Bad Orber Jupfis zelteten über das verlängerte Wochenende fast 500 Pfadfinder aller Altersstufen vor den Toren des Parkes und konnten dort zwei komplette Tage Spaß und Action genießen. Auch wenn das Wetter ziemlich wechselhaft war, hatte der Trupp jede Menge Spaß und konnte die Gruppenstundensaison 2016/2017 gebührend abschließen. Die Fotos des Wochenendes findet ihr hier.
07. Juni 2017
Sweet Home Westernohe - Pfingsten ü16
Stacks Image 25036
Nach einem Jahr Pause durch das Diözesan-Pfingstlager 2016 zog es die Rover und Leiter unseres Stammes dieses Jahr wieder ins DPSG Bundeszentrum nach Westernohe. Trotz eines recht wechselhaften Wetters - von Sonne bis Regen und Gewitter war so ziemlich alles dabei - hatten unsere Pfadfinder ü16 jede Menge Spaß und blicken zurück auf lange Nächte am Lagerfeuer, internationale Begegnungen mit Pfadfindern aus anderen Ländern und auf neue Freundschaften.
Am großen Campfire wurde der Pfingstgottesdienst und danach der bunte Abend gefeiert, einen Abend zuvor wurde die Arena mit einer Liveband gerockt. Hier gibts die
Fotos.
29. Mai 2017

85 Jahre Bad Orber Pfadfinder - Unser Geburtstagswochenende im Baiertal
Stacks Image 25044
Heiß, heißer, unser Jubiläumswochenende Ende Mai - doch trotz der großen Hitze war unser Geburtstag ein Erfolg!
Den Startschuss bildete die kleine Andacht im Schatten der Jurte, die unser ehemaliger Stammeskurat und nun Diözesankurat Sebastian Bieber zusammen mit unserem Orber Kaplan André Viertelhausen zelebrierte. Auch unsere Diözesanvorsitzende Susanne Ratmann sowie einige befreundete Stämme aus Ahl, Bruchköbel und Co. waren zu Gast im Baiertal.
Besonders freuten wir uns allerdings über die vielen ehemaligen Stammesmitglieder, die so einiges an Geschichten aus dem Leben der Bad Orber Pfadfinder erzählen konnten. Bei Bratwurst und kühlen Getränken klang der Abend in entspannter Atmosphäre aus.


Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der "Pfadfinder zum Anfassen". Dazu hatten die Gruppenstunden Workshops zum Mitmachen organisiert und die Besucher konnten einiges über die Pfadfinderei lernen: Die Wölflinge zeigten die unterschiedlichen Wegzeichen, bauten Biwaks und zogen Fackeln, bei den Jungpfadfindern konnte man alles über die richtige Technik fürs Feuermachen lernen und die Pfadfinder bastelten große Pfadfinderlilien. Außerdem zeigte "Wild Cooking Germany", was man alles Leckeres über dem Feuer und in der Glut kochen kann. Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit dem Jubiläum und schauen nun voller Zuversicht in die nächten 85 Jahre.
Die Zeitungsartikel sowie die Bildergallerie findet ihr hier.
04. April 2017

Anmeldung fürs Sommerlager 2017

Der Sommer rückt spürbar näher und somit auch ein weiteres unserer beliebten Sommerlager! Dieses Jahr sind wir vom 2. - 9. Juli im Brexbachtal. 
Da wir eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen im Bus haben, können leider nicht alle mitfahren. Deswegen gilt wie immer: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst! 

Die Anmeldungen könnt ihr bis zum 28.5.2017 bei Katarina Romic einwerfen. 

Wenn ihr noch Fragen habt, kontaktiert uns hier.
Wir freuen uns schon riesig auf das Sommerlager 2017!

Anmeldung Sommerlager 2017
14. März 2017

Mitgliederversammlung des Fördervereins
Stacks Image 24997
Die Sonne lachte über dem Pfadfinderplatz im Baiertal. Dorthin hatten die „Freunde & Förderer der Pfadfinder Bad Orb e. V.“ zu ihrer Mitgliederversammlung geladen und freuten sich, diese unter freiem Himmel abhalten zu können. Da störte auch der frische Wind nicht. Und die Mitglieder waren nicht nur gekommen, um Berichten zum zurückliegenden Jahr 2016 und der Vorschau auf 2017 zu lauschen. Nein, auch der komplette Vorstand stand nach drei Jahren Amtszeit zur Wahl.

Aber erst einmal zurück zu Bericht und Vorschau … 2016 hatte sich wieder einiges getan im Förderverein. Gegründet 2011, um den Orber Pfadfinderstamm Sankt Martin, dessen Kinder und Jugendliche zu unterstützen, hatte er im letzten Jahr weiter den Um- und Ausbau auf dem besagten Pfadfinderplatz im Baiertal in der Nähe des Wanderheims vorangetrieben. Und war Seite an Seite mit den Pfadfindern u. a. sowohl am Orber Ostermarkt am alten Rathaus als auch am Weihnachtsmarkt im Adventsdorf im Pfarrhof präsent. Und das wird auch dieses Jahr der Fall sein. Und: 2017 wird der Stamm stolze 85 Jahre alt und feiert das gebührend mit seinem noch nicht ganz so alten Förderverein und allen, die sonst noch darauf anstoßen wollen, am 28. Mai auf dem Pfadfinderplatz.

Bevor der Versammlungsnachmittag dann mit Kaffee und Kuchen ausklang, konnte der Vorstand neu bzw. fast komplett wiedergewählt werden. Philipp Palige (1. Vorstand), Alexander Herold (2. Vorstand) und Katja Hix (Schriftführerin) traten wieder zur Wahl an und werden ihre Ämter in den nächsten drei Jahren nach positiven Votum der Mitgliederversammlung weiterführen. Lediglich Michael Igelmann war nicht mehr zur Wahl des Schatzmeisters angetreten. Zu dessen Nachfolger wurde Steffen Link gewählt.
6. Januar 2017

Termine für 2017
Stacks Image 24990
Noch vor der offiziellen Jahresplanung unserer Leiterrunde stehen bereits die ersten Termine für das neue Jahr fest, welche wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Direkt in den Familienkalender eintragen und jetzt schon auf März freuen, denn dann starten wir mit den Aktionen wieder richtig durch. Besonderes Highlight neben dem großen Sommerlager ist 2017 natürlich unser Stammesjubiläum im Mai. Wer also Ehemalige kennt, direkt den Termin weitersagen!

Hier gehts zur Übersicht.
20. November 2016

Werwölfe-Herbstlager in Röderhaid.
Stacks Image 24983
Vergangenes Wochenende lag der Düsterwald, bekannt aus dem populären Kartenspiel "Die Werwölfe vom Düsterwald", ganz offensichtlich in der Rhön. Denn 72 mutige Pfadfinder vom Bad Orber DPSG Stamm Sankt Martin machten sich auf in ein spannendes Herbstlager in Röderhaid, um das Rätsel der Werwölfe zu lösen. Gleich zu Beginn rief der Bürgermeister zu einer Dorfversammlung ein und schilderte die merkwürdigen Vorkommnisse im Düsterdorf.
In mehreren Workshops konnten die Kinder und Jugendliche diverse Fähigkeiten zur Werwölfe-Jagd erwerben und die Charaktere aus dem Kartenspiel hautnah kennenlernen. Während des Geländespiels brauten die Gruppen bei der Hexe Zaubertränke, beim Jäger gossen sie Silberkugeln und der Förster lehrte die Gruppen im Spurenlesen. Mit der Seherin bauten die jungen und älteren Pfadfinder schließlich eigene Traumfänger für Zuhause und der Dieb erklärte den Gruppen, wie man sich am leisesten anschleichen kann.

Bei der Nachtwanderung kam es dann zum großen Finale und die Pfadfinder schafften es natürlich gemeinsam, die Werwölfe mit den Tränken zurück in Menschen zu verwandeln und das Düsterdorf wieder zu einem lebenswerten Örtchen im Düsterwald zu machen.

Zu den Bildern.
01. November 2016

Unser Schlüsselanhänger bringt zurück, was dir gehört.

Gegen einen Unkostenbeitrag von 5€ könnt ihr bei uns euren persönlichen Anhänger erwerben und tut damit dem DPSG Stamm St. Martin Bad Orb noch etwas Gutes. Die Registrierung des Codes ist kinderleicht via SMS möglich und das runde Ende des Anhängers öffnet gleichzeitig das Schloss des Einkaufswagens im Supermarkt.

Deine Vorteile?
  • - Du förderst mit dem Unkostenbeitrag direkt die Jugendarbeit der Bad Orber Pfadis
  • - Der Service ist 100% anonym
  • - Weltweit klar verständlich, da mehrsprachig
  • - Fundmeldung per SMS
  • - Handynummer des Finders wird zur Verfügung gestellt
  • - Registrierung und Fundservice sind kostenlos

Hier bestellen.
Stacks Image 24978
26. September 2016

Versprechensfeier der Jungpfadfinder

Vergangenes Wochenende war es endlich soweit: Die acht "Wölflinge" legten feierlich ihr Jungpfadfinder-Versprechen ab und wurden damit offiziell in die blaue Stufe aufgenommen. Gemeinsam übernachtete die Gruppe in der Scheune auf unserem Grundstück und gruselte sich bei Geschichten am Lagerfeuer oder bei den Werwölfen vom Düsterwald. Mit Kaba aus dem Dutch Oven und frischen Brötchen konnte der Sonntag dann nur gut enden und somit wächst unser Trupp auf stattliche 26 Jungpfadfinder an - schön, dass ihr alle da seid!
Stacks Image 24971
06. September 2016

Ein neues Konzept für das Bad Orber Wanderheim
Präsentation in der Magistratssitzung

Vor wenigen Minuten war es soweit!
In der heutigen Magistratssitzung waren vier Vertreter unseres Stammes und des Fördervereins von Bürgermeister Roland Weiß eingeladen, ein Konzept für die neue Verwendung des Wanderheims im Baiertal zu präsentieren.

Der aktuelle Pächter, der Wanderverein, ist altersbedingt leider nicht länger in der Lage, sich um die Verwaltung des Geländes und der Gebäude zu kümmern. Bereits vor einiger Zeit wurden wir darauf angesprochen und konnten uns Gedanken über eine Bewerbung als neue Pächter machen. Äußerst kurzfristig, am Sonntag, hatten wir dann endlich die Möglichkeit, das Gelände und den Zustand des Hauses in Augenschein zu nehmen. Unsere Entscheidung war schnell klar: Wir bewerben uns!

Mit unserem Zeltplatz-Projekt im Baiertal sind beide Gelände nur wenige Gehminuten voneinander entfernt, was in Kombination für eine spannende langfristige und ganzheitliche Strategie spricht. Als gemeinnütziger Verein und um einen Mehrwert für alle Interessierten bieten zu können, sieht unser Konzept daher vier große Nutzungsfelder vor.

  • Für die Stadt Bad Orb
  • Für Bad Orber Vereine
  • Für die Öffentlichkeit
  • Für die Pfadfinder

Im Schaubild sind nur einige der möglichen Kooperationen genannt. Unter anderem liefen schon erste Gespräche mit der UNB für Naturexkursionen, der- Grund- und Realschule für Biologieunterrichte oder auch dem Ausflugsziel an Tagen wie 1. Mai oder 3. Oktober.

Aus unserer Erfahrung beim Zeltplatz-Projekt, sowie mit zwei starken Vereinen mit zusammen über 200 engagierten und aktiven Mitgliedern sind wir überzeugt, hier ein starkes, realistisches und für alle gewinnbringendes Konzept vorgestellt zu haben.
Stacks Image 24964
Unser Instagram-Account
@dpsg_bad_orb
Über uns

Seit nunmehr 80 Jahren gibt es Pfadfinder in Bad Orb. Seit einigen Jahren sind wir mehr als 100 Mitglieder und haben seit Ende 2011 unseren eigenen Förderverein.
Kontakt-Informationen

Stamm St. Martin Bad Orb,
Pfarrgasse 18,
Bad Orb

kontakt(at)pfadfinder-bad-orb.de
Stacks Image 17151

Wölflings-Stufe

Jugendliche von 7 - 9 Jahren

Dienstags von 17:30 - 18:30 Uhr

Mehr über die Wölflings-Stufe und die Gruppenleiter.
Das Leben in der Wölflingsstufe bietet
viele spannende Möglichkeiten für
Abenteuer und Entdeckungen. In der
orangen Stufen gibt es dabei verschiedene
Entdeckungsfelder zu erkunden.

1 Zu sich selbst finden
In der Wölflingsmeute spielst und bastelst du mit anderen Wölflingen und erlebst
Abenteuer. Du planst die Wölflingsstunde und die Fahrten mit. Deine Interessen, Ideen und deine Meinung zählen und es ist wichtig, dass du diese in die Meute mit einbringst. Vielleicht bist du nicht immer einer Meinung mit den anderen Wölflingen. Dabei kannst du lernen, dich mit anderen Wölflingen auseinander zu setzen, nicht gleich zurückzustecken und trotzdem eine Einigung zu finden. Ermutigt und gestärkt gehst du dann deinen Weg als Wölfling weiter.

2 Freundinnen und Freunde finden
In der Wölflingsmeute lernst du neue Wölflinge kennen und findest neue Freundinnen und Freunde. Mit der Zeit baut ihr Vertrauen zueinander auf und seid füreinander da. Mutig kannst du deine Wünsche und Fähigkeiten einbringen und euer Gruppenleben gestalten. Du kannst von den Anderen lernen und die Anderen von dir. Um einen friedlichen und fairen Umgang zu ermöglichen, erarbeitet ihr dabei am Besten eure eigenen Regeln und entwickelt dadurch eine positive Streitkultur.

3 Hinter die Dinge blicken und diese mitgestalten
Mädchen und Jungen haben in der Meute unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen. Und wer kennt diese besser, als ihr, die Wölflinge. Neugierig entdeckt ihr euer Umfeld. Unbekannte Dinge, Orte und Geheimnisse werden durch euch erforscht. Durch die Begegnung mit Kindern anderer Länder und Kulturen habt ihr die Möglichkeit, andere Länder, Kulturen und Religionen kennenzulernen. Dadurch könnt ihr Verantwortung für die nachhaltige Gestaltung der Zukunft übernehmen und die Welt aktiv mitgestalten!

Unser Stamm hat seit September letzten Jahres endlich zwei Wölflingsgruppen, auf die wir sehr stolz sind! Bis zu 40 Kinder tummeln sich dienstags zusammen mit ihren Leiterinnen und Leitern im Pfarrhof. Donnerstags erleben rund 15 Wölflinge spannende Abenteuer. Du hast auch Lust auf große und kleine Abenteuer und magst die Pfadfinder näher kennenlernen? Dann komm' doch mal zum Schnuppern vorbei!

Zu den Leiterinnen und Leitern.
Wölflinge
Stacks Image 17171

Jungpfadfinder-Stufe

Jugendliche von 9 - 10 Jahren
Mittwochs von 17:00 - 18:00 Uhr

Jugendliche von 11 - 12 Jahren
Mittwochs von 18:30 - 19:30 Uhr

Mehr über die Jungpfadfinder-Stufe und die Gruppenleiter.
Welche sind die spannenden
Abenteuer, die Jungpfadfinderinnen
und Jungfadfinder erleben?

1 Abenteuer Leben
Wir lernen uns als einzigartige Persönlichkeiten mit all unseren Stärken und Schwächen kennen. Der Jungpfadfindertrupp bietet uns die Chance, uns auszuprobierven und unsere Rollen zu finden. Unsere Gemeinschaft macht uns Mut zu uns selbst zu stehen und uns weiterzuentwickeln.

2 Abenteuer Gesellschaft
Wir sehen die Welt mit offenen Augen und begreifen, was um uns herum geschieht. Wir arbeiten an einer Welt, die besser ist und in der es gerecht zugeht. Durch das Handeln in der Gemeinschaft erreichen wir Veränderungen im Kleinen und im Großen.

3Abenteuer Glaube
Wir erleben im Trupp, wie hilfreich und bereichernd der Glaube an Gott sein kann. Die Auseinandersetzung im Trupp hilft uns, unseren Glauben zu hinterfragen, zu finden und zu erleben.

4 Abenteuer Trupp
Wir bringen im Jungpfadfindertrupp etwas gemeinsam voran. Wir erleben, dass alle von uns im Trupp wichtig sind und dass wir viel mehr erreichen können, wenn wir als Gruppe gemeinsam handeln.

5 Abenteuer Jungen und Mädchen
Wir lernen im Jungpfadfindertrupp, was Zusammenleben zwischen Jungen
und Mädchen bedeutet. Manchmal ist es aber wichtig, dass wir in Mädchen- und
Jungengruppen zusammenkommen. Dort können wir Themen besprechen die nur für uns als Jungen oder Mädchen wichtig sind.

6 Abenteuer Freiheit
Wir sind neugierig auf das Unmögliche und mutig genug, es auszuprobieren.
Wir stecken uns gegenseitig mit unserer Begeisterung an und wachsen über uns
hinaus. Wir staunen darüber, was wir alles machen können und sind stolz auf das, was wir selbstständig erreicht haben.

7 Abenteuer leben
Wir erleben tolle Abenteuer. In unserer Umwelt sind wir gemeinsam unterwegs, sei es in der Natur oder in der Stadt. Hier erfahren wir, dass wir uns auf die Anderen verlassen können. Wir gehen nicht den gewohnten Weg und wagen dadurch das Außergewöhnliche.

Zu den Leiterinnen und Leitern.
Jungpfadfinder
Stacks Image 17192

Pfadfinderstufe

Jugendliche von 13 - 14 Jahren
Montags von 18:30 - 20:00 Uhr

Jugendliche von 14 - 15 Jahren
Freitags von 19:00 - 20:00 Uhr

Mehr über die Pfadfinder-Stufe und die Gruppenleiter.
Die Pfadfinderstufe macht mit ihrer Orientierung „wagt es“ Mut, das eigene
Leben selbst in die Hand zu nehmen. Pfadfinderinnen und Pfadfinder machen sich gemeinsam auf den Weg, um sich persönlich weiterzuentwickeln. Diese Entwicklungen sind aber nicht vom Geschehen in der Welt losgelöst. Die Jugendlichen sind aufgefordert, die Zeit in der Pfadfinderstufe und das Leben für sich zu nutzen und „die Welt ein bisschen besser zu verlassen, als sie sie vorgefunden haben."

Wag es...,
das Leben zu lieben!
nach dem Sinn des Lebens zu
suchen!
deinen eigenen Lebensstil zu finden!
deine Augen aufzumachen!
deine Meinung zu vertreten!
den nächsten Schritt zu tun!
dein Leben aktiv zu gestalten!
dich für die Natur einzusetzen!

Zu den Leiterinnen und Leitern.
Pfadfinder
Stacks Image 17213

Roverstufe

Jugendliche von 16 - 21 Jahren

Freitags von 19:00 - 20:00 Uhr

Mehr über die Roverstufe und die Gruppenleiter.

Das Leben der Roverinnen und Rover im Stamm findet in der Runde statt.
Eine Roverrunde besteht in der Regel aus 7 bis 12 Mitgliedern. Die Roverrunde kann für ihre Mitglieder zu einem intensiven Freundeskreis werden, der seinen eigenen Stil und seine eigene Kultur entwickelt – dies gilt für alle Gruppenphasen: von der Aufnahme über das Arbeiten und Feiern bis hin zur Verabschiedung. Bei Projekten oder besonderen Aktionen bilden einzelne Mitglieder der Runde aufgabenorientierte Kleingruppen.

Bei der Entscheidung, selbst eine Leitungsfunktion zu übernehmen, erhalten
Roverinnen und Rover Unterstützung durch die Roverleitung und die Stammesleitung. Roverinnen und Rover haben ein Recht auf ihr Rover-Sein. Für viele ist es eine der schönsten Zeiten unter dem Motto “Alles kann, nichts
muss”. Dennoch übernehmen auch sie schon erste Verantwortungen im Stamm und unterstützen die Leiterrunde, beispielsweise bei der Planung von Aktionen oder Lagern.

Jede Roverrunde hat ein Leitungsteam, dass sie sich selbst - in Absprache - wählen dürfen. Dabei ist die Runde stets bestrebt, sich selbst zu organisieren und ihr Programm selbst zu bestimmen. Die Leiterinnen und Leiter dieser Stufe unterstützen und motivieren sie dabei. Sie schaffen Gruppenstrukturen,
indem sie das Wir-Gefühl stärken. Weitere Hauptaufgaben sind, den Zusammenhalt der Runde zu fördern, indem sie Einzelne ermutigen, ihre Ideen umzusetzen und indem sie darauf achten, dass diese unterschiedlichen Aktivitäten immer wieder in der ganzen Runde zusammenlaufen oder darüber berichtet wird. Auch verhelfen sie zum Handeln und machen auf Geschehen oder Themen aufmerksam.
Eine der wohl schwierigsten Aufgaben für Leiterinnen und Leiter ist hier, sich langsam und gefühlvoll zurückzuziehen, um die Roverinnen und Rover eigenständiger und verantwortungsbewusster werden zu lassen. Die Balance, dabei weiter ausreichend zur Verfügung zu stehen, bleibt stets gehalten.

Zu den Leiterinnen und Leitern.
Rover